Apple Roses

DSCF2491

DSCF2492

DSCF2493

DSCF2494

Dieses Weihnachten habe ich mal was Neues ausprobiert: Apfelrosen. Zugegeben, etwas Übung brauche ich noch…sieht aber für das erste Mal gar nicht so schlecht aus, oder? Schmecken tut es jedenfalls und geht ganz schnell & easy.

Alles, was ihr tun müsst, ist die Äpfel vierteln und in Stücke schneiden. Diese tut ihr in Wasser und Zitronensaft für drei Minuten. 3 TL Aprikosenmarmelade und 2 TL Wasser miteinander verrühren. Den Teig in Streifen schneiden (ich habe dazu Mürbeteig benutzt). Die Marmelade mittig auf die Streifen streichen, Apfelstücke nebeneinander legen, wenn man möchte zusätzlich mit Zimt verfeiern und anschließend den Teig zusammenrollen.
Circa 30 Min. bei Ober-/Unterhitze bei 200 Grad Celsius backen. Mit Puderzucker bestreuen.

Lasst es Euch schmecken.

Banana Cinnamon Chips

In letzter Zeit stehe ich öfters (als mein Mann) in der Küche und experimentiere mit allem, was gerade da ist. Die Bananen waren eigentlich als Variante zu meinen Erdbeer-Pancakes gedacht, doch kurzerhand entschied ich mich anders. Ich muss allerdings zugeben, dass ich kein großer Fan von Bananen bin – ganz im Gegensatz zum Zimt – dieser hat immer seinen Platz in meiner Küche.
Bananen und Zimt sind richtige Gesundmacher und eine perfekte Kombi. Bananen sind richtige Kraftpakete und Glücksmacher. Zimt dagegen wird meisten zur Weihnachtszeit verwendet, ist aber ein leckerer Ganzjahres – Gesundmacher. Es kurbelt nicht nur den Stoffwechsel an, hilft aber zudem den Blutzuckerspiegel zu senken.
Als Snack und schnellen Fitmacher (ideal für vor oder nach dem Sport) habe ich Banana Cinnamon Chips gemacht. Diese sind besonders leicht und schnell gemacht.
Für die Banana Cinnamon Chips benötigt ihr:
– Bananen
– 2 TL Zimt
– 1/2 TL braunen Zucker
– Olivenöl

DSCF2266

Zunächst die Bananen in gleich runde Stücke schneiden. Zimt und braunen Zucker mischen.

DSCF2267

Die Bananen in ein Pfanne mit Olivenöl legen und 2-3 Minuten braten. In der gleichen Zeit den Zimt auf die Oberfläche der Bananen streuen und die Bananen wenden – das Ganze wiederholen – und für eine Minute wieder umdrehen. Von der Pfanne nehmen – fertig ist der leckere und gesunde Snack!

DSCF2268 DSCF2269

 

 

Strawberry Cheese Pancakes mit Chia

DSCF2249

DSCF2232

Dieses Rezept ist nichts Neues, aber wer mag Pancakes und Erdbeeren nicht? Bevor der Herbst endgültig da ist, wollte ich die wenigen Erdbeeren, die es noch gibt, für etwas leckeres verwenden.
Für gewöhnlich werde ich von meinem Mann und seinen Kochkünsten verwöhnt, darum habe ich zur Abwechslung was für ihn gemacht. Was passt besser zum Frühstück als leckere Pancakes? Ich mische gerne Chiasamen unter und verzichte gänzlich auf Zucker.

Hier die Zutaten:
1 Tasse Mehl
1 Tasse Milch
1 Ei
1 Prise Salz
2 EL Frischkäse
Erdbeeren
Chiasamen

Delicious „Delicje“ Cake mit Chia-Samen

Delicje Cake Ciasto

„Delicje“ sind polnische Softcakes, die es in verschiedenen Geschmacksrichtungen gibt. Neben „Ptasie Mleczko“ gehören „Delicje“ zu den beliebtesten Süßigkeiten. Besonders beliebt sind „Delicje“ als Kuchenvariante. Der Grund ist einfach: es geht schnell und ohne zu backen!

Ich wollte einen süßen, aber gesunden lowcarb Dessert kreieren, den man ohne schlechtes Gewissen in seine gesunde Ernährung einbauen kann.

Für die  Küchlein (10 Stück) braucht ihr:
– Vollkorn Butterkekse (20Stück)
– 1 Päckchen Gelatine
– 1 Tafel Zartbitterschokolade
_ Chia-Samen

Die Zubereitung
Das Gelatinepulver in eine Schüssel geben und mit 0,5l heißem Wasser verrühren. Abkühlen lassen und in den Kühlschrank stellen, bis die Gelatine dickflüssig ist. Wem das noch zu lange dauert, habe ich einen kleinen Trick: Ich packe die Gelatine für kurze zeit (ca 20-30 min.) ins Gefrierfach.
Währenddessen legt ihr die Butterkekse auf eine quadratische Backform als Boden nebeneinander (für kleinere Küchlein einen kleinen Abstand zwischen den Keksen lassen). Die dickflüssige Gelatine auf die Butterkekse gießen und die obere Schicht erneut mit Butterkeksen belegen.
Die Schokolade in einem Wasserbad zum Schmelzen bringen und auf die Butterkekse glatt streichen. Sofort mit Chiasamen bestreuen.

Die Toffifees habe ich als Deko verwendet, aber auch Beeren eignen sich gut oder Zitronenschalen. Man muss nur aufpassen, dass die Deko zum Geschmack der Gelatine passt. Für meine Küchlein habe ich Kirsche gewählt.

Ich habe gänzlich auf Zucker verzichtet. Wer es etwas süßer mag, der kann mit frischen Früchten den Dessert auf gesunde Weise versüßen.

Hier ist das Ergebnis (noch nicht ganz perfekt, daran arbeite ich noch).

Butterkekse Gelatine Kuchen

Schokolade Butterkekse Gelatine Kuchen